Die physische Welt ist die Auswirkung der geistigen Welt.

Ursache und Wirkung – Kommentar zu 2011 November 21 (2)

Website: countdown4us.com
Home | Kommentare | Schöpfung | Erlösungsperiode | Verschiedenes
Home > Kommentare > 2011 > Kommentar zu 2011 November 21 (2)

2008 | 2009 | 2010 | 2011 |

2011 November 21 (2)
Die physische Welt wurde und wird von der geistigen Welt geschaffen und wird von der geistigen Welt betrieben und gemanagt und aufrechterhalten. mehr:

Vor drei Tagen war da die Meldung
2011 Nov 18 94) – Neutrinos immer noch schneller als Licht in neuester Version des Experiments
und heute las ich einen Artikel zu dieser Meldung und hier ein Auszug davon:

 

Das Ergebnis, daß Neutrinos eins der fundamentalsten Gesetze der Physik brechen könnten, hat Wissenschaftler in helle Aufregung versetzt, als es im September das erste mal berichtet wurde. Nicht nur weil es gegen Albert Einsteins Theorie der besonderen Relativität zu sein schien, sondern, falls korrekt, das Ergebnis die besorgniserregende Möglichkeit eröffnete, Information in der Zeit zurückzusenden, was die Linie zwischen Vergangenheit und Gegenwart verwischen würde und schlimme Folgen für das fundamentale Prinzip von Ursache und Wirkung haben würde.

Der Physiker und Fernsehpresenter Professor Jim Al-Kalili von der Universität Surrey drückte die Ungläubigkeit von vielen auf dem Gebiet aus, als er sagte, falls das Ergebnis sich „als korrekt erweisen würde und Neutrinos die Lichtgeschwindigkeit gebrochen haben, werde ich meine Boxershorts bei einer Livesendung essen.“

 

Der Teil des Zitates hinter dem ich her bin ist: „schlimme Folgen für das fundamentale Prinzip von Ursache und Wirkung haben würde.“

Hier haben wir ein weiteres großes Problem für Wissenschaftler, sogenannte Wissenschaftler, und das ist, daß sie wirklich an das Prinzip von Ursache und Wirkung glauben.

An das Prinzip von Ursache und Wirkung zu glauben ist eigentlich nicht verkehrt, doch sie glauben, daß das Prinzip von Ursache und Wirkung auf die physikalische Welt zutrifft – immer.

Und da kommen wir wieder zu der Tatsache, daß die physikalische Welt von der geistigen Welt geschaffen wurde und geschaffen wird und betrieben und gemanagt und aufrechterhalten wird. Und das bedeutet, daß der Schöpfer der physikalischen Welt und geistige Wesen, die mit ihm und für ihn arbeiten, diese Arbeit tun. Sie haben die Verantwortung für alles was hier passiert. Nichts kann wirklich passieren ohne die Zustimmung dieser Wesen und wenn der Mensch etwas tun will, dann mag er auch damit Erfolg habe, er mag, er mag aber auch nicht damit Erfolg haben, da er daran gehindert wird von diesen geistigen Wesen.

Ursache und Wirkung kann also nur dann wirklich verstanden werden, wenn man versteht, daß die geistig Welt existiert. So lange wie Wissenschaftler leugnen, daß die geistige Welt besteht, werden sie sich nur im Kreise bewegen und ihre Zeit vergeuden oder sie werden die ganze Zeit nur beweisen, daß ihre Theorien nicht zu einem wirklichen Schluß kommen, daß ihre Experimente ihnen immer neue Dinge zeigen, die sie überraschen und sie veranlassen, ihre Theorien zu revidieren und neue zu entwickeln.

Der ganze Grund warum die physische Welt existiert, die ganze Ursache für sie, ist die geistige Welt. Die physische Welt ist die Auswirkung der geistigen Welt.

Siehe:
2011 Okt 07 – Bewußte Seelenarbeit und
2011 Okt 30 – Die Allmacht Gottes und
2011 Nov 03 (2) – Göttliches Eingreifen.

 

Zurück zu: 2011 November 21 (2)

 

2008 | 2009 | 2010 | 2011 |

Home | Kommentare | Schöpfung | Erlösungsperiode | Verschiedenes

Um sich eine Übersicht dieser Website zu verschaffen und um zu den einzelnen Webpages zu gelangen gehen Sie zu:
Site-Map

Die Web-Adresse dieser Webpage ist:
http://www.countdown4us.com/de022011/de022011163.htm