Die Jagd geht natürlich nicht wirklich um das Higgs-Boson, es geht um ein Verständnis des Ursprungs der Masse.

Massiv: Die Jagd nach dem Higgs-Teilchen – Kommentar zu 2011 November 8

Website: countdown4us.com
Home | Kommentare | Schöpfung | Erlösungsperiode | Verschiedenes
Home > Kommentare > 2011 > Kommentar zu 2011 November 8

2008 | 2009 | 2010 | 2011 |

2011 November 8
Wie die Ansicht von Gott einiger Leute, setzt das Higgs-Feld voraus, das ganze Universum zu erfüllen und dafür notwendig zu sein, wie alles funktioniert. mehr:

Heute las ich wieder einen Artikel über das Higgs-Teilchen.

Das letzte mal, daß ich etwas über das Higgs-Teilchen gebracht hatte, war 2011 Sep 25 – Peter Higgs.

Mir scheint es, daß es um den Unterschied zwischen etwas geht, das Masse hat und etwas anderes, das keine Masse hat.

Und dies scheint das zu sein, was die Prophezeiungen als das Geistige beschreiben, das das ursprüngliche Geistige ist, auf der einen Seite, und auf der anderen Seite, das Geistige, das in die Materie umgewandelt wurde und das nun auch Geistiges ist, aber eine besondere, zeitlich begrenzte Form des Geistigen ist: die Welt der Materie.

Am 25. September 2011 hieß es: “Das Feld wurde verglichen mit einem Schneefeld, das sich an Teilchen anhaftet und sie in verschiedenem Umfang verlangsamt. Leichte Teilchen durchqueren das Feld schnell als ob sie Schneeschuhe anhaben, während schwere Teilchen es mühsam durchwandern als ob sie barfuß gehen.“

Und in dem Artikel den ich heute las heißt es: „Gemäß dieser Theorie füllt das Higgs-Feld das ganze Universum wie Luft einen Raum füllt, und die Massen aller Teilchen resultieren davon, wie dicht sie am Feld kleben, falls überhaupt. Einige gleiten mühelos durch es und haben keine Masse. Andere bleiben stecken, und sind deshalb massiv.“

Je mehr geistig also ein Teilchen – oder ein Wesen – ist, je schneller durchquert es das Feld oder gleitet mehr mühelos durch es. Und je fleischlicher es ist, je mehr klebt es an ihm und wird verlangsamt oder bleibt darin stecken und ist deshalb massiv.

So nun bringe ich einige Ausschnitte von dem was ich heute las:

 

Massiv: Die Jagd nach dem Higgs-Teilchen

Die bekanntest Gleichung in der Welt ist E = mc2 - Energie ist gleich Masse multipliziert mit dem Quadrat der Lichtgeschwindigkeit. Wie alle gute Wissenschaft beantwortet diese Gleichung viele Fragen und wirft viele weitere auf. Eine dieser Fragen ist: Was ist denn Masse nun? Und warum haben einige Teilchen sie, während andere sie nicht haben?

Wenn es zu diesen beiden Fragen kommt, ist der Higgs-Mechanismus gegenwärtig die beste potenzielle Antwort die wir haben. Gemäß dieser Theorie füllt das Higgs-Feld das ganze Universum wie Luft einen Raum füllt, und die Massen aller Teilchen resultieren davon, wie dicht sie am Feld kleben, falls überhaupt. Einige gleiten mühelos durch es und haben keine Masse. Andere bleiben stecken, und sind deshalb massiv. Das Higgs-Boson, das sogenannte „Gott-Teilchen“ des Untertitels meiner Ausgabe des Buches, würde ein Wackeln oder eine Welle sein in diesem Feld, wie eine Schallwelle in der Luft, die ihre Existenz verrät. Oder nicht, falls die Theorie falsch ist.

... die Geschichte wie die Theorie vorankam, 1964 zuerst vorgeschlagen, von einer Kuriosität von zweifelhafter Wichtigkeit zu sein, bis zum Kernstück der grundlegenden Physik heute.

... über die nachfolgenden Jahre funkte sie allmählich, durch experimentelles Beweismaterial und theoretische Entwicklung um die Theorie, ständig das Profil und die Wichtigkeit der Jagd nach dem Higgs-Boson erhöhend, und gipfelte in dem riesigen Projekt das LHC zu bauen und zu betreiben.

Die Jagd geht natürlich nicht wirklich um das Higgs-Boson, es geht um ein Verständnis des Ursprungs der Masse, oder mehr technisch „elektrisch schwaches Symmetrie-Brechen“. Masse ist das, was die Symmetrie bricht zwischen der elektromagnetischen Kraft und der schwachen Kernkraft, und dies geschieht bei der Energie, die wir mit dem LHC erreicht haben. Der Higgs mag es tun, er mag nicht. Wir wissen es einfach nicht, so oder so.

Wie die Ansicht von Gott einiger Leute, setzt das Higgs-Feld voraus, das ganze Universum zu erfüllen und dafür notwendig zu sein, wie alles funktioniert. Doch dort bricht die Analogie zusammen, weil wir bald, endlich, schlagende experimentelle Beweise haben werden, so oder so, für die Existenz des Higgs-Bosons.

 

Zurück zu: 2011 November 8

 

2008 | 2009 | 2010 | 2011 |

Home | Kommentare | Schöpfung | Erlösungsperiode | Verschiedenes

Um sich eine Übersicht dieser Website zu verschaffen und um zu den einzelnen Webpages zu gelangen gehen Sie zu:
Site-Map

Die Web-Adresse dieser Webpage ist:
http://www.countdown4us.com/de022011/de022011154.htm