Menschen haben die Möglichkeit, ein Universum zu schaffen.

Der Collider und die Kollision – Kommentar zu 2010 September 13

Website: countdown4us.com
Home | Kommentare | Schöpfung | Erlösungsperiode | Verschiedenes
Home > Kommentare > 2010 > Kommentar zu 2010 September 13

2008 | 2009 | 2010 |

2010 September 13
Die Wissenschaftler sind weit davon entfernt, Gott als den Designer anzuerkennen; und das ist der springende Punkt und das ist der Punkt wo die Wissenschaft letztendlich landen wird, so etwas wie den Large Hadron Collider zu Versuchen zu benutzen, die sie zum Schluß umbringen werden und alles auf der Oberfläche der Erde zerstören werden. mehr:

Heute las ich einen Artikel über die Möglichkeit der Menschen ein Universum zu schaffen und das ist natürlich eine durchaus durchführbare Idee, wenn wir uns wieder in dem Zustand befinden, den wir ursprünglich hatten, dem göttlichen Zustand, dem Zustand in dem wir wieder das Bild Gottes sind, denn das ist eine unserer Möglichkeiten der Schöpfung. Der Schreiber des Artikels geht natürlich die ganze Angelegenheit von einem materialistischen Gesichtspunkt aus an und nicht von einem geistigen, und das macht sie recht unbeholfen.

In diesem Artikel macht er aber die folgende Aussage:

„Wie bei vielen anderen Dingen in der modernen Physik umfaßt diese Idee Elementarteilchenbeschleunigung, eine Sache also wie sie bei dem Large Hadron Collider in der Schweiz vor sich geht. Bevor der LHG zu laufen begann, machten sich einige Bangemacher Sorgen, daß er ein Schwarzes Loch erzeugen mag das die Welt zerstören würde. Das war niemals möglich: obwohl es durchaus möglich ist, daß die Anlage ein künstliches schwarzes Loch verursachen könnte, wäre es zu klein, um ein Atom zu verschlingen, geschweige denn die Erde.“

Das ist also recht interessant, daß „Bevor der LHG zu laufen begann, machten sich einige Bangemacher Sorgen, daß er ein schwarzes Loch erzeugen mag das die Welt zerstören würde.“

Also direkt am Anfang dieses wissenschaftlichen Versuches wurde die Möglichkeit diskutiert, daß der Versuch die Welt zerstören könnte.

Ein Elementarteilchenbeschleuniger, ein Collider, ist eine Maschine, in der zwei in gegensätzlicher Richtung sich bewegende Elementarteilchenstrahlen dazu gebracht werden, zusammenzustoßen. Dies ermöglicht den Elementarteilchen mehr ihrer Energie zur Schaffung neuer Teilchen zu benutzen als wenn sie mit einem festen Ziel zusammenstoßen.

In dem Artikel aus dem ich gerade zitierte sind auch folgende Aussagen:

„ ... Schwarze Löcher mögen ... als Tor zu anderen Regionen von Raum und Zeit fungieren.“

„Schwarze Löcher sind, außerdem, relativ leicht herzustellen.“

„Die schwarzen Löcher, die in einem Elementarteilchenbeschleuniger erzeugt werden könnten, würden viel kleiner sein: winzige Massen in unglaublich winzige Volumen hinein gequetscht.“

„Hat er das Technische „der Schöpfung von Universen im Laboratorium“ untersucht, und kam zu dem Schluß, daß die Gesetze der Physik, im Prinzip, es tatsächlich möglich machen.“

„Die moderne Physik deutet darauf hin, daß unser Universum eins von vielen ist, Teil eines „Multiversums“ in dem verschiedene Regionen von Raum und Zeit unterschiedliche Eigenschaften haben mögen (die Stärke der Gravitation mag in einigen stärker und in anderen schwächer sein).“

„Es wird daher überwältigend möglich, daß jedes gegebene Universum, einschließlich unseres eigenen, eher entworfen wurde als „natürlich“ zu sein.“

„Das Universum ist dem menschlichen Verstand begreiflich, weil es entworfen wurde, zumindest in einem gewissen Ausmaß, von intelligenten Wesen mit einem Intellekt ähnlich dem unseren.“

„Der große britische Astronom Fred Hoyle schlug vor, daß die Gesetze der Physik der menschlichen Existenz so einzigartig dienlich sind, daß das Universum „eine Schiebung“ sein muß. Ich glaube er hatte Recht: das Universum war tatsächlich errichtet worden, um ein Zuhause fürs Leben zu schaffen, sogar wenn es sich durch den Prozeß der natürlichen Auswahl entwickelte ohne äußeres Eingreifen zu erfordern. Es ist nicht so, daß der Mensch im Bilde Gottes geschaffen wurde – eher daß unser Universum, mehr oder weniger, im Bilde seines Gestalters geschaffen wurde.“

Die Aussage im zuletzt zitierten Absatz drückt genau das aus, was die Botschaften die von Bertha Dudde kommen uns über den Ursprung der Welt sagen: ein Zuhause fürs Leben zu schaffen.

Und ein weiterer interessanter Gesichtspunkt dieses Artikels ist, daß Wissenschaftler nicht mehr „natürlich“ in Erscheinung tretende Universen benötigen, sondern daß jedes gegebene Universum, einschließlich unseres eigenen, eher entworfen wurde als „natürlich“ zu sein.“

Hier haben wir einen anderen Hinweis, daß wahre Wissenschaft nicht im Widerspruch zu geistigen Lehren zu stehen braucht. Sie fangen an, ein Universum in Betracht zu ziehen, oder vielfache Universen – ein Multiversum – das etwas ist, was entworfen wurde.

Aber auch in diesem Artikel befindet sich der Schreiber weit davon entfernt, Gott als den Designer anzuerkennen; er mag nur die Möglichkeit berücksichtigen, daß Gott der Entwerfende gewesen ist, und das ist der springende Punkt und das ist der Punkt wo die Wissenschaft letztendlich landen wird, so etwas wie den Large Hadron Collider zu Versuchen zu benutzen, die sie zum Schluß zerstören werden und alles auf der Oberfläche der Erde.

 

2008 | 2009 | 2010 |

Um sich eine Übersicht dieser Website zu verschaffen und um zu den einzelnen Webpages zu gelangen gehen Sie zu:
Site-Map

Die Web-Adresse dieser Webpage ist:
http://www.countdown4us.com/de02/de022010126.htm