Rußland plant, Asteroiden aufzuhalten, und Gott hat das schon vor 50 Jahren vorausgesagt.

Die Relevanz von Bertha Duddes Prophezeiungen gewinnt Momentum – Kommentar zu 2010 März 19

Website: countdown4us.com
Home | Kommentare | Schöpfung | Erlösungsperiode
Home > Kommentare > 2010 > Kommentar zu 2010 März 19

2010 März 19
Die Russen machen einen Plan, um die Erde vor einem Zusammenstoß mit Asteroiden zu retten, und Gott sagt, daß alle ihre Erfindungen, das Gestirn abzuwehren und umlenken zu wollen, nutzlos sein werden. mehr:

Gestern hatte ich mich mit folgender Schlagzeile beschäftigt: Rußlands Armageddon-Plan, um die Erde vor einem Zusammenstoß mit Asteroiden zu retten.

Am 04. Januar 2010 las ich die Nachricht, die ich gestern, am 18. März 2010, behandelte, und ich tat es erst gestern, weil ich erst in den letzten paar Tagen etwas über Nemesis, den Todes-Stern, erfahren hatte, und mir dieses den Eindruck gab, daß das Wissen um diesen Himmelkörper die Russen veranlaßt haben mag, sich nun auf das Erscheinen von Nemesis vorzubereiten, und eventuelle bedrohliche Kometen, die dieser Todes-Stern mit sich bringt, von der Erde fernzuhalten. Am 04. Januar 2010 hatte ich die Bedeutung dieser Nachricht für das Thema dieser Website eigentlich erkannt, aber wohl nicht richtig, denn ich nahm diese Nachricht damals nicht in ihr auf, behielt sie nur im Kopf. Ich hatte die Bedeutung dieser Nachricht wohl auch deshalb nicht erkannt, weil ich auch vermutete, daß der Beweggrund der Russen eben solche Filme waren. Daß relativ reale naturwissenschaftliche Erkenntnisse dahinter sich verbargen, war mir nicht bekannt.

Heute habe ich über den gestrigen Eintrag noch einmal nachgedacht, und mir fiel die eigentliche Bedeutung ein: Diese Nachricht ist ein Bestätigung dessen, was Bertha Dudde vorhergesagt hat, nämlich daß so etwas geschehen wird, daß die Menschen versuchen werden, Bedrohungen aus dem Weltall mit ihren Mitteln zu bekämpfen.

Es scheint sich also zu bestätigen, was ich am Anfang dieser Website gesagt hatte, daß wir schon reichlich damit beschäftigt sein werden, einfach die sich ereignenden Vorgänge als Vorgänge zu erkennen, die vorhergesagt wurden. Wir sollten also immer an das Jahr 1948 denken, und daran, wie wenig Leute, und auch wie wenig Christen, es bewußt ist, daß diese Wiederherstellung Israels vor vielen Jahrhunderten von Gottes Propheten vorhergesagt worden ist.

Jetzt also zu den Prophezeiungen.

Bertha Dudde schrieb am 18. November 1955 in B.D. NR. 6405: „Denn von seiten der Wissenschaft fürchtet man ernste Bedrohungen des Weltkörpers Erde - weil man vor rätselhaften Veränderungen steht im Sternensystem, die noch niemals beobachtet wurden und die eine ernste Bedrohung sein könnten für die Erde. Und die Ansichten der Menschen werden erheblich voneinander abweichen in der Beurteilung der Auswirkung. Es werden Menschen leichtfertig darüber hinweggehen und unbedenklich ihr Leben genießen; es werden Menschen Vorkehrungen treffen, die völlig nutzlos sind, und es werden wieder andere in sich gehen und sich mit ihrem Gott und Schöpfer gedanklich auseinandersetzen. Und Ich lasse jedem seinen freien Willen, nur suche Ich unentwegt einzuwirken auf die Gedanken der Menschen, daß sie sich recht bewegen, daß sie sich der eigentlichen Bestimmung des Menschen zuwenden - daß sie in Mir zur Ruhe kommen und nun von Mir gelenkt werden können zu ihrem Seelenheil.“

Es heißt da also: „es werden Menschen Vorkehrungen treffen, die völlig nutzlos sind.“

An anderer Stelle in der gleichen Prophezeiung heißt es: „Ihr selbst bereitet etwas vor, was noch schlimmere Auswirkungen haben wird, denn was ihr unternehmet, das gefährdet die ganze Erde.“

Eine weitere Prophezeiung von Bertha Dudde ist B.D. NR. 7423 vom 5. Oktober 1959:

 

Gott allein ist Herr der Schöpfung. Stern.

5. Oktober 1959. B.D. NR. 7423.

Ewig schon kreisen die Gestirne in ihrer Bahn, die vom göttlichen Schöpfer ihnen vorgeschrieben wurde und die im Schöpfungsplan auch eingehalten wird nach Seinem Willen. Und es ist ein unmögliches Beginnen, die vorgeschriebene Bahn eines Gestirnes ändern zu wollen, einen Stern aus seiner Bahn zu drängen und anders leiten zu wollen, als es vom göttlichen Schöpfer bestimmt worden ist. Und ebenso ist es unmöglich, den Lauf eines Gestirnes aufzuhalten, ihn zeitmäßig in seinem Lauf zu beschränken, also es in irgendeiner Weise zu verhindern, seinen Weg zu gehen. Das sei allen denen gesagt, die da glauben, durch eigene Erfindungen eine andere Ordnung im Schöpfungswerk Gottes herstellen zu können - die da glauben, menschliche Erzeugnisse einfügen zu können in das göttliche Schöpfungswerk, die annehmen, daß solche Versuche ohne ernsthafte schädigende Folgen in das Weltall gesendet werden können. Über den Kosmos bin immer noch Ich der Herr. Und Ich werde jedes Eindringen-Wollen in Mein Werk auch entsprechend beantworten. Es wird ein weiterer Versuch gemacht werden, und ihm werden weitere folgen, solange die Menschen nicht gehindert werden. Und Ich lasse auch solches zu, aber Ich antworte, wenn es an der Zeit ist. Denn es kann nicht mehr viel angerichtet werden durch der Menschen Vorgehen in das All - weil die Zeit abgelaufen ist, mit der die Menschheit überhaupt noch rechnen darf. Und alle Erfahrungen, die sie noch sammeln wollen, werden ihnen nichts mehr nützen, denn Ich Selbst gebiete Einhalt. Aber Ich werde in gleicher Weise antworten, denn diese Antwort wird gleichfalls aus dem All kommen, in das sie einzudringen suchen, und alle ihre Erfindungen werden nutzlos sein, das Gestirn abzuwehren und umlenken zu wollen, das sie selbst in größte Gefahr bringt. Und so bleibt es Mir überlassen, wie lange Ich der Menschen Tun dulde, aber Ich dulde es nur beschränkt, Ich kann Mich nicht einverstanden erklären mit derlei Versuchen, die keinen geistigen Zweck haben und die Menschen nur noch mehr in ihrem Glauben bestärken, Herr des Alls zu sein oder zu werden. Doch es ist bald das Ende da, und in dieser Endzeit werden die Menschen noch vieles versuchen, was nur ihre Gottlosigkeit, ihre geistige Überheblichkeit und ihre geistige Armut beweiset. Es werden noch mancherlei Versuche angestellt werden, die erheblich beitragen zur Auflösung der Erde, zum letzten Zerstörungswerk und also zum Beenden einer Erlösungsepoche, die einer neuen weichen muß, sollen Meine Geschöpfe nicht gänzlich verlorengehen. Aber ihr Menschen, die ihr Mir angehöret durch euren Willen, lasset euch nicht beeindrucken von allem, was auch geschehen mag. Bleibet immer dessen eingedenk, daß sich der Schöpfer Himmels und der Erde nicht verdrängen lässet und daß Er Seine Macht deutlich zeigen wird, ohne von Menschen daran gehindert werden zu können. Ich sehe zu und warte ab - bis der Tag gekommen ist, der vorbestimmt ist seit Ewigkeit. Denn es ist die Zeit begrenzt, die Mein Gegner in einer Weise nützt, daß die Menschen - als ihm hörig - alles tun, was er verlangt - was ihnen aber doch nicht gelingen wird. Amen. B.D. NR. 7423.

 

„Aber Ich werde in gleicher Weise antworten, denn diese Antwort wird gleichfalls aus dem All kommen, in das sie einzudringen suchen, und alle ihre Erfindungen werden nutzlos sein, das Gestirn abzuwehren und umlenken zu wollen, das sie selbst in größte Gefahr bringt.“

Das Abwehren- und das Umlenken-Wollen des Gestirns wird hier recht klar vorhergesagt, aber all ihre Erfindungen werden nutzlos sein.

Die Russen machen einen Plan, um die Erde vor einem Zusammenstoß mit Asteroiden zu retten, und Gott sagt, daß alle ihre Erfindungen, das Gestirn abzuwehren und umlenken zu wollen, nutzlos sein werden.

Rußland plant, Asteroiden aufzuhalten, und Gott hat das schon vor 50 Jahren vorausgesagt.

Gott sagt vorher, und der Mensch ignoriert es.

Nur die Menschen werden einen Segen von den Prophezeiungen davontragen, die sie glauben.

Und dieses glauben an die Prophezeiungen wird durch eben diese Nachrichtenmeldung über die Pläne der Russen, und durch die Vorhersage dieses Ereignisses durch Gott, recht gut untermauert.

Wie schon vorgestern gesagt, die Relevanz von Bertha Duddes Prophezeiungen gewinnt Momentum.

 

Um sich eine Übersicht dieser Website zu verschaffen und um zu den einzelnen Webpages zu gelangen gehen Sie zu:
Site-Map

Die Web-Adresse dieser Webpage ist:
http://www.countdown4us.com/de02/de022010029.htm